Neuigkeiten

Suche

Login

Passwort vergessen «
Registrierung «

Benutzer:

Passwort:

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer!

Wir akzeptieren Paypal

Merkzettel

Zur Zeit sind keine Artikel auf dem Merkzettel!

Kontakt

Optiker Neese

Inh. Stephanie Schumacher

Bahnhofstr. 51
29525 Uelzen

Tel.: 0581 / 53 07

Kundenmagazin "sehenswert."

Klicken Sie sich direkt durch unser aktuelles Kundenmagazin.
Eine Printausgabe erhalten Sie gern kostenlos bei uns vor Ort (solange der Vorrat reicht).






Wissenswert: Das Sicca-Syndrom

Was sind die Ursachen für trockene Augen?
























Trockenes Auge durch vermehrte Verdunstung des Tränenfilms

Dies ist die häufigste Art des trockenen Auges. Das Auge produziert zwar ausreichend Tränenflüssigkeit, jedoch sorgen die äußeren Umstände dafür, dass diese zu schnell wieder verdunstet – das Auge fühlt
sich dauerhaft trocken an. Dies tritt heutzutage immer öfter bei Personen auf, die vorwiegend am
Bildschirm und/oder in klimatisierten Räumen arbeiten. Häufig ist in der Folge zu beobachten,
dass das Auge nun extra stark Flüssigkeit produziert. So widersprüchlich es klingt – das Auge tränt und
ist dennoch zu trocken.


Trockenes Auge durch zu geringe Bildung von Tränenflüssigkeit

Es ist eher selten der Fall, dass das Auge grundsätzlich nicht in der Lage ist, ausreichend Tränenflüssigkeit zu produzieren, dennoch kommt auch dies vor. Gründe hierfür sind vielseitig.
Oftmals ist es altersbedingt, bei anderen Betroffenen hängt es mit einer Krankheit zusammen oder
ist gar durch einen Unfall/eine Vernarbung entstanden.
























Was kann man gegen trockene Augen unternehmen? 

Zur Behandlung des Sicca-Syndroms muss zuallererst die Ursache festgestellt werden.
Der Besuch bei uns ersetzt zwar nicht die Konsultation beim Augenarzt, dennoch kann auch ein
gut ausgebildeter Augenoptiker/Optometrist mit Hilfe verschiedener optischer Geräte eine detaillierte
Aussage über Menge und Qualität des Tränenfilms geben. Zum Beispiel kann mit der sogenannten
Spaltlampe – einem hochauflösenden Mikroskop mit verschiedenen Beleuchtungsarten und zahlreichen
Einstellungsmöglichkeiten – das Auge, die Hornhaut und der Tränenfilm genau analysiert werden.

Je nach Befund spricht der Fachmann im Anschluss eine Empfehlung aus. In manchen Fällen reicht
schon eine regelmäßige Behandlung durch warme Kompressen und Massage der Augenlider aus, um
die Tränenproduktion wieder anzureichern. In anderen Fällen helfen zusätzliche Tränenersatzmittel,
die Augen künstlich zu benetzen.

Zu guter Letzt kann bereits eine Brille mit nicht mehr aktueller Stärke der Grund für trockene und gerötete
Augen sein, da sich diese stetig zu stark anstrengen müssen.

Sind trockene Augen für Sie ein Thema? Gerne nehmen wir uns Zeit für eine ausgiebige Untersuchung Ihrer Augen. Rufen Sie uns einfach unter 05 81 / 53 07 an und vereinbaren Sie einen Termin.



Beitrag: Rocktician.com; Fotos: istock.com/OCULUS Optikgeräte GmbH







Das war die opti-Messe 2018

Die Jagd auf die neuesten Trends ist eröffnet!











Die opti in München zählt weltweit zu den wichtigsten internationalen Messen rund um
das Thema Augenoptik. Auch dieses Jahr begaben sich wieder knapp 30.000 Besucher
auf Fangtour nach den neusten Trends und besten Innovationen, welche die große Welt
der Optik zu bieten hat.
Die riesige Auswahl von Brillenfassungen, Gläsern, Kontaktlinsen
und neuesten Instrumenten wurden von insgesamt fast 670 Ausstellern aus 40 Ländern
in 5 großen Messehallen präsentiert. Zudem gab es 860 interessante Minuten fachliche
Vorträge zu nahezu allen denkbaren Themen aus der Branche.




Brillentrends der letzten Jahre? Diesmal nicht!

Natürlich sind wir in München für Sie einer der wichtigsten Fragen nachgegangen: Wie sind die topaktuellen Trends in punkto Brillenmode und was dürfen wir für 2018 erwarten?
Unsere Antwort darauf ist kurz und knackig: weniger ist mehr!

Auffällig war, dass zwar nach wie vor große Brillen getragen werden, um Akzente zu setzen.
Diese fallen aber deutlich feiner, leichter und weniger massiv aus, als in den letzten Jahren.
Die Panto-Formen, beziehungsweise runde Brillen-Formen, sind nach wie vor voll angesagt.
Und auch die Fassungen aus Metall erleben ein absolutes Comeback, da sich mit ihnen
der leichte, etwas weniger massive Style gut umsetzten lässt.

Es gilt auch weiterhin: die Brille ist viel mehr als nur eine Sehhilfe, sie unterstreicht den Stil
ihres Trägers und ist ein absolutes Must-have im modernen Kleiderschrank. Kommen Sie doch
mal wieder bei uns vorbei!
Wir haben aus München viele tolle neue Brillen für Sie mitgebracht.









Beitrag und Fotos: Rocktician.com







Wissenswert ...

Volkssymptom: Grauer Star












Im Alter trifft es bei fast jedem zu: Die Augenlinse trübt sich ein, das Sehen ist nicht mehr so gut wie früher und fühlt sich an, als würde man durch einen gräulichen Schleier sehen. Der sogenannte Katarakt – im Volksmund eher als Grauer Star bekannt – ist eine Erscheinung, welche den Großteil der älteren Bevölkerung früher oder später betrifft. Was sind die Ursachen des Grauen Star? Wie wird er behandelt? Kann man vorbeugen?

Ursachen:

Zahlreiche internationale Studien befassen sich mit den Ursachen von Grauem Star. Dieser kann erblich bedingt sein und in sehr seltenen Fällen bereits bei Neugeborenen auftreten. In aller Regel jedoch entwickelt sich der Graue Star im höheren Alter.

Forscher konnten unter anderem Zusammenhänge zwischen der Entwicklung des Katarakt feststellen bei:

-       vorliegender Erkrankung von Diabetes Typ 1 und Typ 2

-       langjährigem starkem Rauchen und hohem Alkoholkonsum

-       generell ungesunder Lebensweise

-       hoher Kurzsichtigkeit

-       langjährig starker UV-Belastung


Behandlung:

Die Behandlung des Grauen Star wird weltweit jährlich millionenfach praktiziert. Diese Routine-Operation erfolgt ambulant und dauert zumeist nicht länger als 10-20 Minuten pro Auge. Durch einen kleinen Schnitt in die Hornhaut wird die ergraute Augenlinse entfernt und durch eine künstliche Linse ersetzt. Diese ist selbstverständlich wieder komplett transparent, wodurch das Sehen maßgeblich verbessert werden kann.


Vorbeugung:

Da sich die Linseneintrübung meist langsam über Jahre und Jahrzehnte bildet, ist es schwierig, dem Grauen Star aktiv entgegen zu wirken. Neben einer gesunden Lebensweise können Sie Ihren Augen vor allem durch einen stetigen UV-Schutz Gutes tun. Denn die Belastung durch UV zählt zu den häufigsten Ursachen des Grauen Star. Gerade in sehr sonnigen Ländern lässt sich beobachten, dass Betroffene im Durchschnitt viel jünger sind, als in z.B. Deutschland.

Ein gutes Sonnenbrillenglas schützt Ihre Augen natürlich und beugt dem Grauen Star vor. Auch hochwertige farblose Brillengläser und sogar einige Kontaktlinsen bieten einen UV-Blocker. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, helfen Ihnen unsere Spezialisten gerne weiter. Sprechen Sie uns einfach an.



Beitrag: Rocktician.com, Foto: iStock/Pexels







Optometrie – Präzision für Ihre Augen

Vielleicht ist Ihnen der Begriff "Optometrie" auch schon einmal zu Ohren gekommen?









Dass es sich dabei in irgendeiner Weise um ein der Augenoptik nahe stehendes Tätigkeitsfeld handelt,
lässt das Wort selbst bereits vermuten. Doch was genau ist die Optometrie? Heute erklären wir Ihnen,
was ein Optometrist macht und was in der Zukunft von der Optometrie zu erwarten ist.

Der Ausdruck Optometrie setzt sich aus den griechischen Wörtern opsis (das Sehen) und metron (die Messung) zusammen. Sie beschreibt somit die Lehre des Sehens und den damit zusammenhängenden Messungen. „Optometrist“ ist kein geschützter oder eingetragener Name, weshalb es auch unterschiedliche Definitionen und Ansichten gibt, was dessen Aufgabenfelder betrifft.

Klar ist, der Optometrist übernimmt viele Aufgaben, die über die Tätigkeiten des Augenoptikers hinausgehen. Er misst nicht nur Sehstärke und passt Kontaktlinsen an, sondern ist vielmehr Spezialist rund um das komplexe beidäugige Sehen. Optometristen sind Ansprechpartner bei Sehproblemen
und führen häufig auch Screenings durch, um die Gesundheit der Augen zu prüfen und über langfristige Zeiträume zu beurteilen. Die Optometrie beschreibt also eine Zwischenstufe der Tätigkeiten von Augenoptikern und Augenärzten. Der Berufsstand Optometrist ist in vielen Ländern weltweit etabliert
und angesehen
. In Deutschland hingegen ist er noch relativ unbekannt und entwickelt sich erst Stück für Stück. Zahlreiche Interessenverbände der augenoptischen Branche arbeiten an einer einheitlichen Definition für die Tätigkeitsfelder des Optometristen und kämpfen um die Anerkennung des Berufsstandes.

Empfohlen wird, die Augen mindestens einmal jährlich prüfen zu lassen. Wann war Ihre letzte Sehprüfung? Mit zahlreichen ausgiebigen Tests, modernsten technologischen Geräten und intensiven persönlichen Gesprächen prüfen wir Ihre Augen und beraten Sie zu den Möglichkeiten Ihr Sehen zu verbessern.


Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns!


Beitrag: Rocktician.com, Foto: Rocktician/iStock







Aufgepasst: Wir haben aufgerüstet!


Ab sofort können wir Ihnen mit Hilfe unserer neuen
"check & review"-Kamera ganz präzise die Resultate Ihrer Augenvermessungen zeigen.
























Hat sich Ihr Sehvermögen geändert ... ?
Sitzt Ihre Kontaklinse nicht optimal ... ?
Ist Ihr Auge zu trocken ... ?


Die Ergebnisse Ihrer Kontaktlinsenanpassung konnten wir Ihnen bisher lediglich beschreiben
und so verständlich wie möglich mit Worten erklären.

Mit Hilfe unserer brandneuen "check & review"-Kamera können Sie sich ab sofort auch selbst
ein Bild vom Sitz Ihrer Kontaktlinse machen – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes!
Die hochwertige Kamera liefert Ihnen perfektes Bild- und Videomaterial, anhand dessen wir
Ihnen die Resultate und Erkenntnisse unserer Messungen auch visuell veranschaulichen können.

Wir wiederum können Ihre Kontaktlinsenanpassung anhand der hochaufgelösten Bilder nun noch
besser dokumentieren und später vergleichen, falls bei einer weiteren Anpassung irgendwelche
Veränderungen auftreten.

So haben Sie Ihre Augen klar vor Augen – so detailliert wie noch nie!
Probieren Sie's aus!




Hier sehen Sie eine Aufnahme des Auges mit "check & review":


Unser neuer Service: Kostenloses WLAN






















E-Mails beantworten? Infos einholen? Oder einfach Zeitvertreib?

Ab sofort können Sie bei uns mit Ihrem Smartphone unseren kostenlosen WLAN-HOT-SPOT nutzen.

Für die Beratung, Ihre Augenmessungen oder auch Hörgeräteanpassungen nehmen wir uns gerne ausreichend Zeit. Nur so lassen sich die bestmöglichen Resultate ermitteln, mit denen Sie optimal sehen und hören. Das ist eine Zeit, die für Sie sehr wertvoll ist und die wir für Ihre Begleitpersonen
so angenehm wie möglich gestalten möchten.

Optiker Neese startet mit einem der ersten kostenfreien Kunden-WLAN in Uelzen.

Für die Aufenthaltszeit bei uns bieten wir Ihnen neben Lektüren, leckeren Getränken oder auch einer Kinderspielecke nun auch die Möglichkeit, über unser WLAN gratis ins Internet zu gelangen.

Fragen Sie uns einfach nach dem aktuellen Passwort – und im Handumdrehen sind Sie online!


Styling und Trends 2017: Brillenmode für Herren











Nachdem wir uns im letzten Bericht den Brillenstyles für Damen gewidmet haben, schauen wir uns jetzt wie versprochen an, was die Herrenwelt erwarten darf. Hier also einige Tipps zur diesjährigen Herrenbrillenmode.



Brillentrend 1: Stichwort: Reduktion.

In den letzten Jahren war sowohl bei Damen wie auch Herren vor allem Eines zu beobachten: Brillen werden immer größer und auffälliger – bestes Beispiel hierfür ist die Nerdbrille. Vor allem bei den Männern ist dieser Trend deutlich rückläufig. Brillen werden wieder filigraner und dezenter. Zwar werden große Brillen noch immer beliebt sein, wuchtige Fassungen im Oversized-Look sieht man jedoch seltener. Die Brillendesigner setzen dieses Jahr auf klare Formen mit schmalen Fassungsrändern und weniger Material.


Brillentrend 2: Liebe zum Detail.

Weniger Material, filigrane und dezente Fassungen – was bleibt dann noch von der Brille? Keine Sorge. Trotz Reduktion und klaren Linien sind auch die diesjährigen Designs echte Modeaccessoires. In den neuesten Kollektionen wird vor allem auf Details geachtet. Raffiniert gewählte Kombinationen aus verschiedenen Materialien machen Ihre nächste Fassung zum Hingucker. Ganz ohne einen plakativen Auftritt, sondern durch schlichte Eleganz.


Brillentrend 3: Gedeckte Farben.

Zugegeben – der Brillentrend „gedeckte Farben“ kommt bei den Herren wenig überraschend. Generell hielten sich die meisten Männer bereits in den letzten Jahren eher an Farben wie Schwarz, Grau, Silber, Gold und vor allem Brauntöne. Da der Anteil von Kunststoffbrillen langsam abnimmt, werden diese für Metallfassungen typischen Farben noch beliebter sein. Häufig wird man vor allem aber auch Kombinationen aus gedeckten Farbtönen sowie mattierte Brillenfassungen zu sehen bekommen.
 


Liegen Sie mit Ihrer aktuellen Brille noch im Trend? Und unabhängig davon: Wäre es nicht schön, verschiedene Brillen für unterschiedliche Anlässe zu haben?
Die drei genannten Stile sind natürlich nur eine Auswahl zahlreicher aktueller Brillentrends. Mit einem großen Sortiment moderner Fassungen finden wir auch für Sie die perfekte Brille.

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch!


Beitrag: Rocktician.com, Foto: Pexels.com







Styling und Trends 2017: Brillenmode für Damen











Wie schnell die Zeit vergeht – wir steuern schon wieder auf die Jahresmitte zu. Höchste Zeit, sich einmal die Brillentrends des Jahres anzuschauen.
Wir beginnen mit den Styles für die Damen, im nächsten Bericht widmen wir uns dann den Herren.




Brillentrend 1: Eine runde Sache.


Der auffälligste Trend in diesem Jahr ist die immer beliebter werdende Brille mit runden Gläsern. Die Designer haben längst darauf reagiert und statten ihre Kollektionen mit vielfältigen Varianten dieses Retro-Looks aus. Vor allem bei Metallbrillen ist die runde Brillenglasform ein echter Hingucker. Wer den Retro-Look noch verstärken möchte, wählt klassische Farben, wie Gold, Silber oder Metallgrau. Wenn Sie jetzt an die kleinen runden Brillen von John Lennon denken, sind Sie zwar auf der richtigen Spur, der diesjährige Brillentrend bringt aber vor allem große Formen mit sich.


Brillentrend 2: Eine klare Sache.

Transparente Brillenfassungen aus Kunststoff kommen zunehmend in den Trend. Diese Brillen sind die perfekte Kombination aus schlicht, elegant und dennoch stilvoll. Obwohl diese Brillen eher unauffällig sind – mit einer durchsichtigen Brillenfassung tragen Sie einen echten Hingucker. In den letzten Jahren hat man diese Brillen nur sehr selten gesehen, genau deshalb können Sie so die Blicke der Anderen auf sich ziehen.


Brillentrend 3: Eine bunte Sache.

Vor allem in den Sommermonaten sind auffällige Farben angesagt. Das gilt nicht nur für Kleidung sondern durchaus auch für Brillen. Vor allem Sonnenbrillen sind seit vielen Jahren groß, bunt und knallig. Doch auch für die Alltagsbrille ist dies eine tolle Variante. Wer sich etwas traut, folgt den aktuellen Trends.



Bringen Sie Abwechslung in Ihren Stil! Unsere Kleidung wechseln wir täglich und haben für jede Situation das Passende parat. Warum also nicht auch eine Auswahl verschiedener Brillen?
Die drei genannten Stile sind natürlich nur eine Auswahl zahlreicher aktueller Brillentrends. Mit einem großen Sortiment moderner Fassungen finden wir auch für Sie die perfekte Brille.


Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch!


Beitrag: Rocktician.com, Foto: Pexels.com







Brillenzuschuss durch die Krankenkasse










Anfang des Jahres beschloss der Bundestag neue Gesetze zur Heil- und Hilfsmittelversorgung – seit kurzem sind diese in Kraft getreten. Auch Brillenträger können durch die neuen Gesetze profitieren. Aber was bringen die neuen Verordnungen wirklich? Wir klären Sie auf!


Vor einigen Monaten war es in fast allen Medien zu sehen, zu hören und zu lesen: Der Bundestag hat neue Gesetze zur Heil- und Hilfsmittelversorgung verabschiedet. Krankenkassen müssen nun wieder mehr übernehmen, zum Beispiel auch Brillen. Dies galt bis dahin nur noch für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Welche Beträge genau von den Krankenkassen übernommen werden und wer einen Anspruch hat, war jedoch lange Zeit nicht klar.


Die wichtigsten Eckdaten zu den neuen Brillengesetzen haben wir hier für Sie aufgelistet:


  • Die neuen Gesetze zur Heil- und Hilfsmittelversorgung sind am 11.04.2017 in Kraft getreten.
  • Die von der Krankenkasse zu zahlenden Leistungen sind in den sogenannten „bundeseinheitlichen Festbeträgen“ bestimmt und für alle Krankenkassen identisch.
  • Diese Festbeträge können – abhängig von der Brillenstärke – stark variieren. In den meisten Fällen wird sich der Zuschuss bei Einstärkengläser für ca. 20 – 40 EUR pro Brillenglas belaufen. Für Mehrstärkengläser, wie z.B. bei Gleitsichtbrillen kann zumeist mit einem Betrag von ca. 60 – 80 EUR gerechnet werden.
  • Für den Zuschuss müssen mindestens 6,25 Dioptrien Fehlsichtigkeit oder mindestens 4,25 Dioptrien Hornhautverkrümmung vorliegen.
  • Brillenfassungen werden nicht bezuschusst.
  • Ein Rezept vom Augenarzt ist für die Bezuschussung für 28 Tage gültig.
  • Liegt eine Veränderung ab 0,5 Dioptrien vor, kann der Zuschuss erneut beantragt werden. Dies ist unabhängig davon, wann der letzte Zuschuss übernommen wurde.


Zugegeben, das sind eine ganze Reihe an Regelungen. Da die neuen Zuschüsse nur bei höheren Stärken gewährt werden, betrifft der neue Gesetzesentwurf leider auch nur schätzungsweise 1,4 Millionen Bundesbürger. Dennoch; der Entwurf ist ein guter Anfang und ein Schritt in die richtige Richtung. Sie sind sich nicht sicher, ob das neue Gesetz auch Sie begünstigt? Kommen Sie doch mal wieder bei uns vorbei.


Wir beraten Sie jederzeit gern!


Beitrag: Rocktician.com, Foto: Pexels.com








Optiker Neese • Bahnhofstr. 51 • 29525 Uelzen • Tel.: 0581 / 53 07 • info@optiker-neese.de
Öffnungszeiten Mo.-Fr. 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr, Sa. 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr